Routenplaner für das Wanderwegenetz in der Eifel und an der Ahr - mit Online-Karten!

Der Regioausflug.de-Wanderroutenplaner für die Eifel ermittelt für Sie Wanderungen in der gesamten Eifel und im Ahrtal: zwischen Rhein und belgischer Grenze, zwischen Aachen und Mosel. Unser Eifel-Routenplaner enthält bereits heute über 9.400 km miteinander vernetzte Wanderwege in der gesamten Eifel, die zu unzähligen verschiedenen Wandertouren kombiniert werden. Enthalten sind auch die meisten für Wanderausflügler wichtigen Bahnhöfe und Bushaltestellen, so dass Sie besonders Streckenwanderungen bequem planen können.
Für Wanderungen nahe am Rhein empfehlen wir unseren Mittelrhein-Routenplaner (->Link), der Routen für beide Rheinseiten und auch die Rheinfähren einbindet.

Hinweis: der Regioausflug.de-Planer für die Eifel ist zwar weitgehend vollständig, es gibt aber noch einige wenige Lücken, besonders im Wittlicher Raum und an einigen Stellen im Moselgebiet. Die Hauptwanderwege des Eifelvereins sind flächendeckend erfasst, so dass Sie in jeder Ecke der Eifel wenigstens einige Wandertouren finden werden. Erfasst sind auch viele lokale Wanderwege - so manchen Geheimtipp können Sie also hier entdecken. Dieses Wegenetz wird durch Aufnahme weiterer Wege laufend ergänzt.

Zu jeder Wandertour, die Sie abrufen, können Sie sich bei Regioausflug.de die passende Karte online anzeigen lassen. Und falls Sie ein GPS-Gerät und/oder ein digitales Kartensystem (z.B. die TOP50 der Landesvermessungsämter) besitzen, bieten wir Ihnen zu jeder Tour die Tourdaten zum Download an.

Viel Spaß und einen guten Weg wünscht Ihnen
Regioausflug.de


Mit dieser Suchmaske können Sie auf ganz einfache Weise nach Tourenvorschlägen suchen. Weitere Suchmasken für die genauere Planung von Rund- und Streckenwanderungen finden Sie über die Menüpunkte links.

1.) Wo möchten Sie starten?

(Eingabe von Orten, Sehenswürdigkeiten, ...)

2.) Wie weit wollen Sie wandern?
(Faustregel: für 4 km benötigen Sie eine Stunde)
km mindestens
km höchstens

3.) Viel Spaß!

 


Abendstimmung am Schalkenmehrer Maar